Wir mögen es
millimetergenau

 

Alle Bauvorhaben stellen hohe Anforderungen an Planer und Ausführende.

Daher ist Präzision einer der wichtigsten Aspekte unserer Arbeit und unsere Messgenauigkeit ist die Basis für das Gelingen eines Projektes. Wir schaffen das mit neuen Messmethoden, feinen Messinstrumenten und einer guten Dokumentation.

 

 

 

 

Die wichtigsten Aufgaben in der Ingenieurvermessung

Lage- und Bebauungsplan
Lagepläne dienen der maßstäblichen Darstellung von Grundstücken und erfassen den Status quo. Dabei sind verschiedenste Inhalte möglich: katastermäßige Grenzen, Höhen auf dem Grundstück, Topographie wie Bäume, Hecken, Knicks, Zäune, Böschungen oder Leitungen und Schächte. Der Bestandsplan ist z.B. die Grundlage für geplante Baumaßnahmen im Rahmen der baubegleitenden Vermessung.
Bestandsaufnahme
Bestandsaufnahme ist die Erfassung von Daten aus den örtlichen Gegebenheiten, mit dem Ziel, sie einfach zu dokumentieren oder sie als Grundlage für Planungen zu nutzen und aufzubereiten.
Revisionsmessung
Bei baubegleitenden Vermessungen sind unter anderem manchmal auch Revisionsvermessungen notwendig.
Absteckung von Ingenieursbauwerken und Verkehrswegen
Bei der Absteckung von Ingenieurbauwerken und Verkehrswegen als baubegleitende Vermessung wird eine Absteckung der Hauptachse veranlasst, die Absteckpunkte werden gesichert und die Höhenfestpunkte werden angegeben.
Höhenbestimmung
Die Höhenbestimmung ist ein Teilgebiet der Geodäsie. Die Höhenbestimmung kann in Abhängigkeit von ihren grundsätzlichen Messprinzipien in verschiedene Verfahren eingeteilt werden. Man unterscheidet die hydrostatische, barometrische und trigonometrische Höhenbestimmung sowie das geometrische Nivellement. Die Dimension der Höhe ist für die Beurteilung einer Bausache wichtig. Deshalb ist die korrekte und genaue Übertragung in die Örtlichkeit auch so wichtig.
Präzisionsnivellement
Unter Nivellements versteht man die Vermessung von Höhenpunkten, die Durchführung von Höhenmessungen zur Bestimmung von Höhenunterschieden oder die Erstellung bzw. Übergabe von Höhenpunkten im amtlichen Höhenbezugssystem. Auch für Setzungsmessungen während der Baumaßnahmen oder baubegleitende Kontrollmessungen ist ein Nivellement von Bedeutung.
Bauwerksüberwachung
Unter Bauwerksüberwachung versteht man die fortlaufende messtechnische Überwachung von Bauwerken während oder nach ihrer Fertigstellung. Zur frühzeitigen Erkennung von Setzungen oder Verformungen des Baukörpers werden deshalb fortlaufende Messverfahren angewandt, durch die man präzise analysieren kann, ob sich das Bauwerk verformt oder setzt.
GiS-Erfassung und -Erstellung
GiS Systeme sind speziell für die raumbezogene Informationsverarbeitung entwickelt. Sie verknüpfen Sachdatenbanken mit Raumbezügen wie zum Beispiel Adressen, PLZ-Gebieten, Vorwahlregionen, Straßenabschnitten oder Flurstücken. Informationen werden so um eine Dimension erweitert und erleichtern Entscheidungen.
Rohr- und Leitungskataster
Die lückenlose Dokumentation über die Lage aller Leitungen ist wichtig, um einen detaillierten Überblick über installierte Ver- und Entsorgungsleitungen zu behalten. Im Rohr- und Leitungskataster werden zum Beispiel Rohre für Trink- oder Abwasser, Fernwärme, Gas-, Strom-, Telefon- und Internetleitungen dargestellt.
Leitungsortung
Bei der Leitungsortung wird überprüft und anschließend festgehalten, wo sich welche Leitungen befinden.
Massenermittlung und Abrechnung
Bei jeder Massenermittlung sind je nach Anforderungen eine Vielzahl von Einzelmassen zu errechnen, nach Aufmaß in einer Massenermittlung aufwändig schriftlich zu dokumentieren und die Berechnungsergebnisse in eine Rechnung zu übertragen.
Industrievermessung
Unter Industrievermessung versteht man zuverlässige Aussagen über Größe und Punktlage im Raum. Unter Anwendung neuester Technologien erzielt man hochpräzise Messergebnisse. Bei Auf- und Umbau von Industrieanlagen und Maschinen, aber auch bei Routinekontrollen ist es wichtig, auch während des Betriebes genaueste Messungen vornehmen zu können.
Facility Management
Facility Management ist die ganzheitliche Betrachtung einer Liegenschaft unter betriebswirtschaftlichen Aspekten. Die geometrischen Daten wie Grundrisse werden durch örtliche Vermessung, durch Umwandlung vorhandener Pläne oder durch gemischte Verfahren digital erzeugt. So kann gut geplant und ein Gebäudekomplex umfassend gemanagt werden – von der Straßenreinigung bis zu Gartenarbeiten.

Auf unser Wissen können Sie bauen

Beratung und Planung von Anfang an

Wir beraten unsere Kunden umfassend

Katastervermessung als hoheitliche Aufgabe des ÖbVI

Wir nehmen hoheitliche Aufgaben wahr

JAMKE VERMESSUNG

Redderblecken 2
23795 Bad Segeberg

T  04551 882 99 05
F  04551 882 99 06

info@jamke-vermessung.de

Dipl.-Ing Ulf Jamke
Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur und
Beratender Ingenieur für Vermessungswesen

Bei uns steht
Leistung im Fokus